Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

11. Jul 2016 4118

CRRÖ - Halbjahresstand in der Classic Rallye Rangliste Österreich!

40 Rennen sind bis dato 2016 in der CRRÖ erfasst und sortiert, Fahrer- und Beifahrerwertungen, Sonderspalten als Wünsche aus der Szene aufgenommen und in das Werk implementiert.



Der Bogen spannt sich vom kleinen Berglauf über nette beschauliche Wertungsfahrten bis hin zu mehrtägigen TOP Rallyes und sogar vereinzelte internationale Rallyes im Rahmen des AHC Supercups finden Aufnahme und ergänzen die Liste der berücksichtigten Veranstaltungen.



Die Sichtbarkeit der CRRÖ auf dieser Plattform lässt jedoch zu Wünschen übrig, lieber Eugen das war früher besser, 3000 Zugriffe p.a. (CRRÖ Leader 2015 in deiner Statistik) werden wir so nicht schaffen...



Auch fehlt mir dank CRRÖ die Zeit für kontroversielle, emotionsgeladene und kritische Blogs - mei hat das Spaß gemacht so ein kleiner Shitstorm...



Viel Spaß beim Durchschauen

TEAM ROST



top 41
als bedenklich melden
Kommentare

Jiro
13. Jul 2016

Es gehört mal gesagt: DANKE, dass ihr diese Liste erstellt, das ist bei Weitem kein leichtes Unterfangen. Eine bessere Sichtbarkeit hat sich die Liste auf alle Fälle verdient, bringt auch Zugriffe auf die Seite... (da plaudern wir noch)
Macht weiter so!
LG Fritz

hollinek
14. Jul 2016

Ihr hättet es vedient, mir einem permanenten Button gleich auf der Startseite aufzuscheinen, das würde auch Eugen nutzen.
LG Richard

roadstertouren
14. Jul 2016

Und vielleicht findet sich ja auch der eine oder andere Veranstalter, der auch einen Link auf seine Seite setzt ;-)
LG Gerhard

eugen
27. Jul 2016

Liebe Michi,
Servus Stefan,

ich schätze die Rost's Rangliste - nunmehr Classic Rallye Rangliste Österreich - sehr als eine interessante und belebende Initative für die Rallyeszene. Meine diesbezüglich Wertschätzung kennt ihr ja - ich hab sie euch gegenüber schon oft zum Ausdruck gebracht.

Im obigen Beitrag habt ihr mich auf die Sichtbarkeit der CRRÖ auf HERRENFAHRER.com angesprochen - dazu möchte ich ausführen:

Ich habe HERRENFAHRER.com online gestellt, um der gesamten Old- und Youngtimerszene eine Möglichkeit zum inhaltlichen Austausch zu bieten. Fahrer, Teams, Clubs, Veranstalter und gewerbliche Anbieter können kostenlos ihre Informationen einer breiten und themenspezifisch interessierten Lesergemeinschaft näher bringen. Der Inhalt ist dabei "user generated" - also aus der Szene und für die Szene - und wird von mir redaktionell bewust nicht gewertet und geführt.

Damit diese Inhalte untereinander fair gewichtet sind, werden diese auf der Startseite und in den Rubriken chronologisch nach ihrem Erscheinungsdatum gelistet. Das gibt dem wiederkehrenden Leser die Möglichkeit schnell neue Artikel zu finden, und zu bereits gelesenen zurück zu kehren. Mir ist schon klar, dass diese Listung möglicherweise nicht immer das Leserinteresse gänzlich abbildet, aber es erscheint mir bei "User generated Content" fairer und besser als eine redaktionelle Gewichtung.

Die einfachste Möglichkeit seine Sichtbarkeit zu erhöhen, ist demnach häufig zu bloggen - und das habt ihr in der Vergangenheit ja auch sehr geschickt genutzt. Eine redaktionelle Gewichtung gibt es nur bei den Slider-Bildern auf der Startseite, wo Blogbeiträge über einen längeren Zeitraum bildlich geteasert werden. Das hab ich bei den Rangliste-Beiträgen in der Vergangenheit regelmäßig getan und daran hat sich auch nichts geändert.

eugen
27. Jul 2016

Während also eine Herrvorhebung einzelner Blogbeiträge - mit Ausnahme im Startseiten-Slider w.o.e - nicht vorgesehen ist, unternehme ich sehr viel um die Sichtbarkeit von HERRENFAHER.com und somit aller seiner Blogbeiträge laufend zu erhöhen. Dazu gehört umfangreiches Suchmaschinenmarketing (um eine ähnliche themenrelevante Google-Positionierung zu erreichen braucht es ein Webangebot mit ca 8.500 Seiten im Google-Index), ambitioniertes Social-Media-Marketing (um auf facebook eine ähnliche Reichweite zu erreichen braucht es ca 10.000 Follower oder entsprechend höhere monetäre Aufwendungen) und begleitende Online- und Offline-Werbemassnahmen für deren Aufzählung mir hier der Platz fehlt.

Aufgrund dieses hohen Positionierungsaufwandes wage ich zu behaupten, dass ein Blogbeitrag auf HERRENFAHRER.com im Durchschnitt mehr Leser erreicht als auf jeder anderen österreichischen Oldtimer-WebSite. Dies gilt auch für eure Beiträge zur CRRÖ.

Aber Reichweite alleine ist nicht alles - wir sind auch themenfokussiert und haben eine entsprechend affine Zielgruppe. Da heißt, auf HERRENFAHRER.com rittert euer Beitrag nicht mit Hass- und Befindlichkeitspostings, Scharlatanbeiträgen (reich werden, schlank werden, ewig jung bleiben, und das alles bei voller Potenz) und herzlich lieben Katzenbildern um die Aufmerksamkeit der Leser. Auf HERRENFAHER.com findet euer Beitrag seine Leser wegen des themenrelevanten Umfelds.

Wenn ihr der CRRÖ also mehr Sichtbarkeit verschaffen wollt, so blogt weiterhin und vielleicht auch etwas häufiger dazu auf HERRENFAHERER.com - dann kann ich die einzelnen Beiträge auch öfter mal in den Startseiten-Slider aufnehmen. Unsere (je nach Jahreszeit) monatlich ca 10.000 bis 20.000 interessierten Leser werden es euch mit Aufmerksamkeit danken.

eugen
27. Jul 2016

An alle Blogger und Leser von HERRENFAHRER.com

Wünsche, Anregungen, Kritik und Beschwerden sind mir sehr wichtig - ich bin diesbezüglich für jeden Beitrag und Verbesserungsvorschlag dankbar. Gerne auch direkt an eb(at)herrenfahrer.com

@Fritz: ich bewerte Blogbeiträge nicht nach Zugriffen die sie dem Portal bringen - hier müsste ich - wie du aus deinen eigenen Social-Media-Erfahrungen weißt - Katzenfotos den Vorrang geben ;-)

@Richard: einen solchen Button hätten möglichwerseise mehrere Nutzer für ihre Beiträge gerne - ich befürchte, das könnte dann schnell zum Button-Friedhof werden.
Weiters möchte ich auch zu bedenken geben, das ein solcher Button eine thematische Bevorzugung darstellt, welche sich nur durch ein sehr breites Leser-Interesse wegen der leichteren Auffindbarkeit rechtfertigen liese. Bei der Rangliste handelt es sich aber mehr um ein tiefes als ein breites Interesse - die selben Personen lesen häufig. Das könnte eher durch eine interne Bookmarkfunktion abgedeckt werden - aber das ist sowieso eine Browserfunktion.

@Gerhard: ja, über solche Links würde ich mich sehr freuen ;-)

In der letzten Zeit ist auch in vereinzelten Beiträgen moniert worden, dass Rallye-Beiträge im sonstigen Content-Umfeld ein wenig untergehen. Wenn dem so ist, finde ich das auch traurig und möchte deshalb alle Teilnehmer und Veranstalter auffordern gerne mehr zu berichten. Die sonstigen Beiträge aus dem breiten Spektrum der Old- und Youngtimerszene ziehen so viele interessierte Leser an - davon kann jeder Rallyebeitrag nur profitieren! In der Breite wie in der Tiefe.

Schöne Grüße
;-) eugen

Jiro
27. Jul 2016

Hallo Eugen!
Ich schreibe gerne über meine gefahrenen Veranstaltungen und füge auch Bilder hinzu, damit das Ganze ein nettes Aussehen hat. Allerdings verliert man langsam die Lust dazu, wenn der Beitrag nach 24 Stunden auf Seite 2 "verschwindet", weil Autoren, welche in einer Firma arbeiten und dort dafür bezahlt werden, etliche Postings nacheinander hochladen...
Einige andere User deiner Seite haben deswegen schon aufgegeben, schade!

LG Fritz

eugen
27. Jul 2016

Servus Fritz,

danke für deinen Hinweis - allerdings ist der Beitrag auf Seite 2 ja nicht im Nirgendwo verschwunden. Unsere Statistik zeigt uns, dass die Leser durchaus auch blättern - auch über die Seite 2 hinaus. Es ist ein Laien-Mythos, dass User nicht scrollen oder blättern - ich weiß das aus 16 Jahren beruflicher Erfahrung in der Konzeption von Webangeboten für durchaus sehr namhafte Kunden, die nicht grundlos meiner Expertise vertrauen.

Wenn dem so wäre, könnte sich auch Google die blättern-Funktion ersparen - weil da will ja wirklich jeder an erster Stelle oder zumindest auf der ersten Seite stehen. Aber stell dir vor, die verkaufen auf den weiteren Seiten sogar noch Werbung - und das gar nicht schlecht.

Ich weiß schon, dass du für dich die vorderen Positionen bevorzugst ;-) Viel schlimmer aber wäre, wenn Beiträge längere Zeit auf der Startseite zu sehen sind, denn das wäre ein Zeichen dafür, dass sich nichts tut. Das lockt keine wiederkehrenden Leser an.

Glaube mir, mit den selben Beiträgen über längere Zeit auf der Startseite gewinnt man keine Leser. Deine Beiträge verdienen es aber in einem aktuellen leserfreundlichen Umfeld zu erscheinen, dass viele Leser anzieht um so auch von möglichst Vielen gesehen und gelesen zu werden.

Schöne Grüße
;-) eugen

eugen
27. Jul 2016

Fritz, du musst das sehen wie eine Rallye mit nur einem Teilnehmer - da ist man dann immer top platziert, aber wen interessiert's?

;-) eugen

hollinek
27. Jul 2016

Irgendwie hab' ich noch immer nicht verstanden, wieso manche Firmen oder Veranstalter auch unter "Fahrer & Teams" gelistet werden, manche nicht, obwohl die Inhalte klar zugeordnet werden könnten. Ich halte die Trennung für gut, warum wird sie aber nicht konsequent betrieben? Ansonsten habe ich durch Eugens Argumentation viel gelernt.
LG Richard

eugen
28. Jul 2016

Servus Richard,

bei der Registrierung kann frei gewählt werden ob man als
- Fahrer/Team
- Club/Veranstalter
- Unternehmen
bloggen will.

Alle Beiträge erscheinen chronologisch auf der Startseite und ihren Folgeseiten (2|3|4...)

Über die Hauptnavigation kann der Leser dann filtern/einschränken, ob er zB nur Beiträge von Clubs & Veranstaltern angezeigt haben will - wieder chronologisch sortiert und blätterbar.

Ich kontrolliere die frei gewählte Zuordnung nicht besonders akribisch, da eine unpassende Zuordnung keine dramatischen Auswirkungen hat. Lediglich wenn sich ein gewerblicher Anbieter einen Vorteil davon verspräche sich als etwas anderes auszugeben, würde ich einen Grund für ein Eingreifen sehen.

Im Großen und Ganzen funktioniert das aber recht gut.

Schöne Grüße
;-) eugen


p.s. danke für die Blumen im Bezug auf meine Argumentation - ich hoffe, ich war nicht belehrend. Aber ich wollte meine Sicht der angesprochen Dinge zum Ausdruck bringen - das erschien mir in diesem Artikel und in diesem Zusammenhang wichtig.

Jiro
28. Jul 2016

Hallo Eugen!

Egal welcher Meinung man ist (ich bin in Google nur sehr selten über Seite 3 hinausgekommen), Fakt ist, dass diejenigen, die über ihr Erlebnis bei einer Veranstaltung schreiben, immer weniger werden. Die kann man an einer Hand abzählen! Über den Grund habe ich mit einigen gesprochen und dir kundgetan, bevor gar keiner mehr berichtet.
Es zeigt ja auch an den "Likes", dass die kommerziellen Wortmeldungen nicht so gut ankommen. Klar ist, dass du genau diese benötigst um die Seite am Leben zu erhalten, aber die "freiwilligen" Schreiber auch...
Ich persönlich finde es schade, dass das familiäre auf herrenfahrer.com verschwindet, bezw. schon verschwunden ist..

LG Fritz

eugen
28. Jul 2016

Servus Fritz,

ich bin dir für deine offenen Worte und deine Meinung sehr dankbar - aber nicht alles davon ist "nur Meinung". Manches ist eine Schlussfolgerung anderes eine Mutmassung oder Behauptung - und ich kann es nicht unkommentiert im Raum stehen lassen sondern möchte meine Sicht hinzufügen:

ad Startseite:
es kann durchaus mal vorgekommen sein, dass ein Beitrag nach 24 Stunden von der ersten Seite verschwindet - die Regel ist es aber nicht. Aktuell finden sich auf der 1. Seite Artikel rückreichend bis zum 15.07. (= 13 Tage), auf der 2. Seite vom 07. bis 15 Juli (= 8 Tage) und auf der 3. Seite vom 01. bis 7. Juli (= 7 Tage) - weiter blättere ich jetzt nicht mehr zurück, weil du es auch nicht tust ;-)

Es ist auch ein Irrglaube, dass WebSite-Besucher alle über die Startseite das Webangebot besuchen. Nach wie vor ist der größte Traffichub für WebSites Google - und von dort kommen die Besucher direkt zu einzelnen Artikeln und folgen dann bei weiterem Interesse weiteren Links des Angebots. Dazu musst du aber viel Content in Google erfasst haben, damit dass ordentlich Besucher bringt. Ebenso bei Social-Media - auch von dort kommen die Besucher zumeist direkt zu einem Artikel der sie interessiert - und der Klick auf die Startseite ist dann bestenfalls der 2te.

Ich möchte daher nochmals betonen, dass der Content der dich gefühlt von der Startseite verdrängt, deinen Artikeln mehr dient als schadet.

eugen
28. Jul 2016

ad User aus der Rallye-Szene die weniger berichten:
du erklärst es aus deiner Beobachtung zum Fakt und führst es aus Gesprächen mit einigen Wenigen aus deinem Umfeld auf den "Startseiten-Frust" zurück. Es könnte aber unterschiedliche Gründe haben, warum weniger User über Rallyes berichten. Einer davon könnte auch sein, dass die Rallyeszene möglicherweise an Teilnehmern verliert - du bist ja selbst Veranstalter und kennst vielleicht die ein oder andere Veranstaltung die von Teilnehmerschwund betroffen ist. Es kann aber noch viele andere Gründe haben - einer davon ist ganz bestimmt auch mein persönliches Engagement. Ich muss mich im Moment nur leider sehr um mein anderes berufliches Standbein kümmern - so oder so ähnlich könnte es auch anderen gehen.

ad "likes"
die "likes" sind nur ein Anhaltspunkt für das Interesse einer Story - der gewichtigere sind die "Views" (=Seitenaufrufe). Wir haben sehr viele stark gelesene Artikel mit wenig "likes". Die "likes" sind eher ein Resultat aus "Freundeskreisen". Auch bringen uns oftmals Artikel mit wenigen "likes" weit mehr Besucher von Suchmaschinen und Social-Media als solche mit vielen "likes". Auch das ist ein Indikator für guten Content - aber dazu muss man das gesamte Bild sehen.

ad "das familiäre auf herrenfahrer.com"
sorry, das ist ein Soft-Faktor mit dem ich wenig anfangen kann. Wann hört's auf familiär zu sein. Und dürfen neben deiner "Familie" auch noch andere "Familien" das Angebot nutzen. Die Behauptung das "familiäre ist verloren gegangen" eigent sich nicht für eine sachliche Kritik - das ist eine rein persönliche Empfindung. Auch kann ich den Vorteil am "familiären" nicht erkennen - wenn du deinen Rallye-Freunden was zu sagen hast, kannst du das ganz einfach zB über eine WhatsApp-Gruppe machen - wenn du aber eine breitere Lesserschaft erreichen willst, dann empfiehlt sich auch HERRENFAHRER.com

eugen
28. Jul 2016

Ich möchte aber auch die Gelegenheit nutzen und dir - auch in deiner Rolle als Veranstalter - ein paar Vorteile von HERRENFAHRER.com näher bringen:

1. Interessierte Leser
HERRENFAHRER.com ist klar themenfokussiert auf die Old- und Youngtimer-Szene und von da kommen auch die monatlich 10 bis 20 tsd Leser. Wenn du also mal mehr als nur deinen Mailverteiler ansprechen willst, nutze zusätzlich das kostenlose Angebot von HERRENFAHRER.com

2. Content-Marketing
Du kannst deine Themen und Informationen - nebst deiner eigenen Veranstalter-WebSite - auch noch kostenlos auf HERRENFAHRER.com publizieren und dadurch zusätzlich in den wichtigsten Suchmaschinen - allen voran Google - positionieren. Davon solltest du Gebrauch machen.

3. Social-Media-Marketing
Die HTC hat eine facebook-Seite mit aktuell 428 Followern - das ist sehr gut und hilft dir diese informiert zu halten. Die kostenlose Reichweite die dir facebook dabei zugesteht wird wohl bei etwa 15-25% liegen - dh dein einzelner facebook Post wir vermutlich an 50 bis 100 Personen zugestellt werden.
Jeder auf HERRENFAHRER.com gepostete Beitrag wird von uns auch auf unseren Social-Media-Seiten bei facebook, google+ und twitter geteilt. Bei facebok haben wir etwa (schwankend) 7.500 Follower - und dein von uns geteilter Beitrag erreicht so nochmals im Schnitt ca 1.000 unserer fb-Follower. Auch Leser teilen die Artikel auf HERRENFAHRER.com über unsere Share-Buttons in ihren Social-Media-Profilen, was einen weiteren Multiplikator darstellt. Das kannst du dir einfach und kostenlos zu Nutze machen.

4. Link-Popularity und Google Ranking
Du kannst auf jedem deiner Beiträge die du auf HERRENFAHRER.com publizierst einen Link auf deine eigene WebSite setzen - damit gewinnst du nicht nur interessierte Besucher für deine WebSite, sondern Google findet und bewertet solche Links ganz entscheidend und wertet dein Webangebot in seinem Index dadurch auf. Du solltest auch von dieser einfachen und kostenlosen Möglichkeit gebrauch machen.

eugen
28. Jul 2016

Lieber Fritz, es Allen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann. Du kannst mir aber glauben, dass mir jeder Blogger und jeder einzelne Artikel wichtig ist. Ich bemühe mich daher sehr ordentlich ein nachhaltiges Angebot an eine interessierte Blogger-Community zu machen, dass auch für Leser interessant ist. Ich bemühe mich dabei im Rahmen meiner Möglichkeiten so gut es geht. Ich bin davon überzeugt, dass das kostenlose Angebot wie von mir oben beschrieben vielen Nutzern einen Mehrwert bringt. Es freut mich sehr, wenn du das auch für dich so sehen kannst.

Schöne Grüße
;-) eugen

Jiro
28. Jul 2016

Hallo Eugen!
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass ich nicht als HTC sondern als Fritz geschrieben habe, sprich als eine Privatperson! Die Vorteile für meine diversen Seiten (HTC, SZ-Classic, AHC-Supercup usw...) sind mir vollkommen klar, das ist aber nicht das Thema!
LG Fritz

eugen
29. Jul 2016

na dann hab ich ja eine gute Nachricht für dich - die oben angeführten Vorteile gelten für alle Blogger und alle Beiträge auf HERRENFAHRER.com - somit auch für dich als Privatperson und deine persönlichen Beiträge.

;-) eugen

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
www.roadstertouren.at Ebreichsdorf Classic Ennstal Classic Salz und Oel Gaisberg Rennen bergfruehling-classic.de www.mx5.events thermen-classic.at
Edelweiss Classic Rossfeld Rennen Wachau Eisenstrasse Classic legendswinter-classic.de team-neger.at 1000km.at - Club Ventielspiel Goeller Classic Salzburger Rallye Club
Planai Classic Moedling Classic hannersbergrennen.at Höllental Classic Ebreichsdorf Classic Gaisberg Rennen Salzburger Rallye Club Wachau Eisenstrasse Classic