Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

20. Apr 2014 134

Team ROST bei der Hungaria Classic am Rabaring

Unsere Mentoren und Freunde Michael und Veronika meinten wir sollten einmal einen ungarischen Staatsmeisterschaftslauf versuchen, der mache uns sicher Spaß, und wie recht sie damit hatten.

Wir trafen uns um 6:30 in Göttelsbrunn (für uns 4:00 Tagwache wegen unserem Beagle-, Basset Rudel) und waren um ca. 8:00 eine der ersten bei der Roadbook (in ungarisch u. englisch) Ausgabe in Pannonhalma südlich von Györ. Nach eingehender Auflösung der Aufgaben ging es zum, wegen seiner legendären Steilkurven schon mit viel Spannung erwarteten, Rabaring.

Zuvor noch am Start beim Hotel Viator in Pannonhalma konnte Michi noch einen Ölverlust beim 911er des Staatsmeisters beheben, wir selbst kämpften die ganze Rallye mit der Batterieladekontrollleuchte die immer wieder aufschien. Unser Horrorszenario mit defekter Lichtmaschine im tiefsten Ungarn zu stranden erfüllte sich Gott sei Dank nicht!

In Ungarn sind ausschließlich Sollzeitprüfungen zu absolvieren, das Teilnehmerfeld ist jedoch von ausnehmender Qualität, sodass wir mit unserer eher durchwachsenen Leistung doch sehr zufrieden waren.

Penalty score von 521 bei 15 Wertungen= Schnitt von 0,347 s

in die Wertung kamen jedoch aufgrund des Streichresultats 368/12=0,306

Wir wurden somit 13. in der Szuperkupa Wertung u.

21. in der Total mit den TOP 10 der Extra Klasse!

Ohne Streichergebnis wären wir sogar 8. in der Szuperkupa/18.Total!

Getoppt wurde das nur noch durch den Sieg einer Stage (SP) mit 0,12 (2 LS: 0,04/0,08) vor allen Superstars, wofür man in Ungarn auch prämiert wird!

So richtig abstauben konnten Michael u, Veronika:

Sieg in der Teamwertung mit Team Monarchia

Sieg der 5. Stage mit 0,01 (2LS 0/0,01)

2. Rang Szuperkupa

4. Rang TOTAL

Penalty score von 300/15 LS= Schnitt von 0,20s (ohne Streicher)

Im Ergebnis mit Streicher: 181/12 LS= Schnitt von 0,15s

Wir sind von der Rallye Community herzlich aufgenommen worden, der Rabaring mit seinen 2 Steilkurven war ein besonderes Erlebnis (dem x hat es auch gefallen :-)); Preis-Leistungsverhältnis ist TOP, vollste Verköstigung in TOP Locations für € 200,-- Zeitnehmung professionell, Strecke auf vielen abgelegenen Stassen, den Vermerk roads poor Quality sollte man ernst nehmen will man keinen Achsbruch riskieren.

Leider verhinderte ein Unwetter die letzten 4 SP´s am Rabaring und einige Runden mehr in den Steilkurven...

 Fazit:

Unbedingt zu empfehlen, wenn auch die Anreise (für eine Tagesrallye) enorm ist, wir haben gestern incl. Rallye 660 km abgespult... aber die Karawanken oder das Ötztal liegen auch nicht um die Ecke ;-)

 

top 13
als bedenklich melden
Kommentare

Jiro
20. Apr 2014

Hallo Ihr!

Danke für den Bericht, freut mich, dass ihr euch wirklich gut geschlagen habt, Gratulation!!!

Natürlich gratuliere ich auch dem Team Berger...

LG Fritz

rost
20. Apr 2014

Lieber Fritz!
Danke für deine Glückwünsche!
Was uns sehr positiv stimmt, ist dass wir bei Krisensituationen wo wir früher die Nerven wegschmissen wir nunmehr die Strafzeiten durch Improvisation in Grenzen halten können. Bei der Hungaria hatten wir bei 2 SP`s keine Zeit weil einmal die analoge Stoppuhr stehen geblieben ist und ein anderes Mal ich zu spät eingestoppt habe. Beide Male konnten wir mithilfe der Funkuhr zumindest eine Abweichung unter 1 s erreichen (Veranstalterzeit war nicht Funkuhrzeit). Deshalb ist das mit dem Streichresultat so eine Sache.
LG Stephan + Michi

eugen
20. Apr 2014

Liebe Michi,
Servus Stefan,

das kann man durchaus schon als einen internationalen Erfolg werten.

Schöne Grüße
;-) eugen

P.S. mir gefällt die souveräne Gelassenheit mit der eurer Basset die Auszeichnung trägt. Nicht jeder kann eine solche Medaille so unaufgeregt und mit solcher Würde tragen.

rost
21. Apr 2014

Lieber Eugen!

Danke für die Glückwünsche, soweit ich informiert bin machen wir sogar Punkte in der Meisterschaft. Und das trotz 5 wirklich schlechten Zeiten. Stolz sind wir natürlich auf unseren Stage Sieg.
P.S.: Sobjeski ist ja auch ein würdevoller Hund, nein Basset(ist eine ganz eigene Spezies :-)), seine Erhabenheit u. sein Gleichmut sind bewundernswert und für ein Rallyeteam durchaus erstrebenswert...:-)

Liebe Grüße
Stephan+ Michi

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
www.mx5.events Salzburger Rallye Club Höllental Classic bergfruehling-classic.de Edelweiss Classic Rossfeld Rennen Gaisberg Rennen thermen-classic.at
Wachau Eisenstrasse Classic hannersbergrennen.at www.roadstertouren.at team-neger.at Ebreichsdorf Classic Moedling Classic Planai Classic Salz und Oel
Goeller Classic Ennstal Classic 1000km.at - Club Ventielspiel legendswinter-classic.de Wachau Eisenstrasse Classic hannersbergrennen.at Höllental Classic thermen-classic.at